MettiSpiele
Startseite - Neue Einträge
Kontakt - Impressum

Plempersau

plempersau

Plempersau war (oder ist) ein Multiplayer-Spiel (nicht nur) für Kinder, das über den Flashplayer gespielt werden konnte. Vielleicht reaktiviere ich das Spiel irgendwann, alle Programmcodes sind noch vorhanden. Oder ich mache ein Kartenspiel daraus. Das würde auch recht gut passen.

Bis dahin bleibt ein Blick zurück. Plempersau habe ich im Jahre 2008 auf den Portalen www.kindex.de und www.anticool.net veröffentlicht und bald schon gab es mehr als 2000 Mitspieler. Ok, das waren die Mitglieder der kompletten Anticool-Community. Wie viele Spieler sich tatsächlich auf den Feldern der Plemperwelt getummelt haben und wie viele wirklich aktiv waren, wer wusste das schon? Plempersau hatte den großen Vorteil, dass man auch die inaktiven Spieler zu Plemperduellen herausfordern konnte.

Das Plemperduell

Die Plemperduelle waren auch der Höhepunkt einer jeden Spielrunde. Jeder Spieler konnte diesen passiv begegnen, auch wenn er gerade nicht online war. Dazu wurden einfach die entsprechenden Wasserspritz-Attacken und Paraden voreingestellt und die Specials eingetragen. Und manch ein Angriff wurde dadurch zur Blamage. Der Verlierer eines Plemperduells musste auf dem Spielfeld einige Schritte zurückspringen, der Gewinner bekam Sprünge nach vorne gutgeschrieben.

Plemperduell
Das Plemperduell

Auf dem Spielfeld

Jeden Nachmittag um 15 Uhr wurden neue Bonusmaterialien auf dem Spielfeld platziert, sodass die Kinder nach der Schule jeden Tag einen Grund hatten, bei der Plempersau vorbei zu schauen. Mit den Plempersternen konnte die Attacke und die Parade verbessert und der Wassertank vergrößert werden. Wenn die Plempersau die Holzhütte am Ende des Spielfelds erreicht hatte, konnte sie mit den gesammelten Plempersternen „getunt“ werden.

Auf dem Spielfeld gab es auch Wasserhähne, mit denen die Plempersau wieder mit Wasser gefüllt werden konnte. Denn eine trockene Plemersau hatte schlechte Karten im Duell. Es gab auch spezielle Duellsterne für eine Doppel-Attacke, für eine Verwirrung, den Regentanz, für unsichtbare Plempersäue und für die Rückenparade. Und mit dem „Powerplemper“ Stern wurde die Plempersau ganz besonders stark.

Eigentlich für Kinder...

Mit meiner Webseite Anticool hatte ich mich damals ein bisschen verlaufen. Ursprünglich war das als Satireportal geplant, aber ich machte sie schrittweise etwas familienfreundlicher, um auch Teilnehmer aus meinem besucherstarken Projekt Kindex für Anticool zu gewinnen. Plempersau konnte dann auf beiden Portalen gespielt werden, was die Teilnehmerzahlen in die Höhe getrieben hat. Plötzlich war Anticool mit Kindern bevölkert, die dann doch manchmal recht verwundert über die dort veröffentlichten Satiretexte waren. Irgendwann verlor etwas planlos die Lust Anticool fortzuentwickeln, während Kindex heute noch quicklebendig ist. Im Jahre 2014 habe ich Anticool als inzwischen recht tote Seite dann beerdigt und 2015 stattdessen den Satirepatzer gestartet. Das ist diesmal eine richtige Satireseite und ich werde mich hüten, dort irgendwelche Kinderspiele zu veröffentlichen.

Ich hatte Plempersau glücklicherweise keine Option gegönnt, mit der sich die Spieler gegenseitig Nachrichten schicken konnten, eine ungewollte Kontaktaufnahme mit den Kindern war also nicht möglich. Außerdem wurden die Plemperduelle mit Spritzwasser gespielt. Also war das ein völlig gewaltfreies Spiel. Und Plempersau war natürlich auch komplett kostenlos. Es gab keine kostenpflichtigen Tuning-Optionen.

Kommt die Plempersau nochmals wieder?

Plempersau - "Es war einmal“? Vielleicht sollte ich mal schauen, ob ich die einzelnen Programmteile nochmals dazu bringe, miteinander zu arbeiten. Immerhin war Plempersau ein Mix aus Flash-Actionscript Elementen und einem serverseitigen asp.net Code, der die Interaktion mit den anderen Spielern speicherte und steuerte. Sollte ich das Spiel noch einmal reaktivieren, dann sollte jeder Spieler selbst ein paar Mitspieler mitbringen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass es nochmals mit vielen hundert Plempersäuen bevölkert sein würde, ist doch relativ gering.

Kurioses

Ach ja, was ganz ungewöhnlich war: Ich hatte die Musik für die Plemperduelle selbst komponiert. Hier könnt Ihr den kompletten Soundtrack anhören! Und jetzt hat es die Plempersau auch noch zum Logo für die Webseite mettlerspiele.de gebracht. Irgendwie mag ich sie halt immer noch.


Und das war die originale Spielanleitung zur Plempersau!

Kurzübersicht der Spielregeln

Plempersau Action
Die Plempersau in Aktion

Ziel einer jeden Plempersau ist es, sich auf vielen hundert Spielfeldern fortzubewegen. Für die Fortbewegung stehen jeder Plempersau eine begrenzte Anzahl an Sprüngen zur Verfügung. Jeden Tag ab 15:00 (Plempertag) können neue Sprünge gezogen werden. In Plemperduellen kann mit anderen Säuen um die Sprünge gespielt werden. Die Plempersau, die am weitesten auf den Feldern fortgeschritten ist, ist die aktuelle Top-Sau und steht in der Topliste auf Platz 1!

Wann kann eine Plempersau herausgefordert werden?

Jeder Spieler kann selbst festlegen, wie viele Herausforderungen seine Plempersau pro Tag annehmen soll. Täglich sind zwischen 3-9 Herausforderungen möglich. Eine Plempersau, die diese Zahl erreicht hat, kann bis zum nächsten Plempertag (15:00 Uhr) nicht mehr herausgefordert werden. Sie kann aber andere Plempersäue selbst herausfordern. Eine Plempersau kann nicht mehrmals unmittelbar hintereinander vom selben Spieler herausgefordert werden (Bashing-Schutz). Plempersäue, die über den selben PC oder das gleiche Routernetzwerk gespielt werden, können sich nicht gegenseitig herausfordern. Eine Plempersau kann auch dann herausgefordert werden, wenn diese kein Wasser mehr in ihrem Wassertank hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese das Duell dann verlieren wird ist recht hoch.

Wann ist ein Plemperduell gewonnen?

Jedes Plemperduell verläuft über 5 Runden, wobei jede Sau 5x plempert und 5x pariert. Die Spielzüge werden im Voraus über das Menu "Plemper Duelle" eingestellt. Es können die jeweils nächsten 5 Duelle im Voraus festgelegt werden. Es werden jeweils die nächsten Spielzüge im Duell eingesetzt, ob die Plempersau selbst eine andere Sau herausfordert oder ob sie herausgefordert wird.

Einer Plemperattacke mit Zielrichtung nach oben kann ausgewichen werden, in dem sich die andere Plempersau bei der Parade duckt. Einer Attacke mit Zielrichtung nach unten kann ausgewichen werden, in dem die andere Sau springt. Einer Attacke mit gerader Zielrichtung kann ausgewichen werden, in dem die andere Plempersau den Wassertropfen einrüsselt.

Wird eine Plempersau vom Wassertropfen getroffen, so wird diese "verplempert". Die Stärke der Verplemperung ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Plemperwert und dem Wert des Plemperschutzes der anderen Plempersau. Die Plemersau, die am Ende des Duelles am wenigsten verplempert worden ist, hat das Duell gewonnen. Bei Gleichstand gewinnt die Sau, die herausgefordert worden ist. Die Plempersau, die das Duell gewonnen hat, erhält die Anzahl an Sprüngen, die die herausgeforderte Plempersau festgelegt hat, gutgeschrieben. Der Verlierer muss die verlorenen Sprünge sofort zurückspringen. Befindet sich beim Zurücksprung eine andere Plempersau auf dem Zielfeld des Zurücksprunges, so muss die Plempersau weiter bis zu einem freien Spielfeld zurückspringen.

Wann werden die Plemperduelle angezeigt?

Plemperduelle werden unmittelbar nach dem Einloggen des Spielers angezeigt, falls seine Plempersau seit seiner letzten Teilnahme herausgefordert worden ist. Es werden nur die letzten 5 vergangenen Duelle angezeigt. Wer eine andere Plempersau herausfordert kann sich das Plemperduell in quasi-Echtzeit ansehen, sobald die eigene Plempersau das Spielfeld des Gegners erreicht hat. Mit dem Schalter "Aktualisieren" können die Bewegungen der anderen Mitspieler in den vergangenen Minuten sowie die Plemperduelle, die zustande gekommen sind, wenn andere Spieler die eigene Plempersau herausgefordert haben, angezeigt werden. Wenn sich die eigene Plempersau bewegt wird das Spiel automatisch aktualisiert. Soll eine Plempersau auf dem Spielfeld bewegt werden, die aber in den vergangenen Minuten bereits von einer anderen Plempersau herausgefordert worden ist und dieses Plemperduell verloren hat, so wird nur dieses Plemperduell und die damit verbundene Rückwärtsbewegung angezeigt. Die eigene Bewegung wird nicht durchgeführt, da sich die Plempersau nicht mehr auf dem Startfeld befindet und auch das Zielfeld oft nicht mehr erreichen kann.

Was bedeuten die Bonussterne?

Bonussterne (rot) erscheinen zufällig über Spielfeldern und sind nur für die jeweilige Plempersau selbst sichtbar. Erreicht eine Plemersau das Feld eines Bonussterns, so wird dieser eingesammelt. Wenn die Plempersau eine neue Hütte erreicht hat können die Bonussterne eingesetzt werden, um die Plempersau zu verbessern. Mit einem Bonusstern kann die Plemperstärke, der Plemperschutz oder die Größe des Wassertanks verbessert werden. Je mehr Bonussterne gesammelt worden sind, desto mehr Verbesserungen können durchgeführt werden. Einige Hütten setzen auch eine gewisse Anzahl an gesammelten Bonussternen voraus, damit die Hütte betreten werden kann.

Was gibt es für Duellsterne?

Duellsterne schweben über den Spielfeldern und können mit Erreichen eines Spielfeldes eingesammelt werden. Ein Duellstern ist immer nur für die jeweilige Plempersau selbst sichtbar. Jeden Tag um 15:00 Uhr wird ein neuer Duellstern auf dem sichtbaren Spielfeld für die Plempersau platziert. Es kann immer nur ein einziger Duellstern pro Tag gesammelt und im Duell eingesetzt werden.

  • Doppelplemper (gelb): Die Plempersau plempert mit zwei Tropfen gleichzeitig. Die Plemperstärke wird im Falle eines Treffers verdoppelt.
  • Verwirrung (orange): Die Plempersau lässt die Hütte schweben. Der Gegner vergisst seinen Plemperschutz bei der Parade.
  • Regentanz (rot): Die Plempersau lässt Wasser vom Himmel über den Gegner regnen. Die gegnerische Plempersau wird zusätzlich in der Stärke des aktuellen Wasservorrates verplempert.
  • Unsichtbar (grün): Die Plempersau wird während der Parade unsichtbar und kann nicht verplempert werden.
  • Rückenparade (blaugrün): Die Plempersau dreht sich während der Parade mit dem Rücken zur anderen Plempersau und wird nur mit halber Stärke verplempert.

Auch im Duell eingesetzt werden kann der Powerplemper-Stern. Der rosa Stern kann praktisch täglich gesammelt werden. Mit jedem gesammelten Stern steigt die Powerplemper-Stärke um 2. Man kann den Powerplemperstern steigern bis auf einen Wert von 98.

Die Hütte und das Feld danach

In der Hütte und im Feld danach kann sich die Plempersau ausruhen. Die Säue, die sich auf diesen Feldern befinden, werden nicht angezeigt und können nicht herausgefordert werden. Damit ist es möglich, nach dem Erreichen einer Hütte das Spiel gefahrenlos für ein paar Tage ruhen zu lassen und zum Beispiel in Urlaub zu fahren. Nach Erreichen einer Hütte ist es nicht mehr möglich, die Spielfelder links der Hütte zu betreten. Man nennt dies "Noob-Schutz". Jede Hütte stellt eine Bedingung, um die Hütte betreten zu können. Bei Betreten der Hütte kann die Plempersau in ihren Eigenschaften verbessert werden. Sprünge ziehen.

Jeden Tag ab 15:00 Uhr (aber nur einmal am Tag) können neue Sprünge gezogen werden. Verschiedene Plempersäue sitzen auf Spielfeldern, die eine unterschiedliche Anzahl an neuen Sprüngen (zwischen 1 und 8) bieten. Mit einem Klick auf eine Plempersau kann aufgedeckt werden, wieviele Sprünge auf dem jeweiligen Spielfeld verfügbar sind. Der Spieler kann nach dem Aufdecken entscheiden, ob er diese Sprünge akzepieren oder lieber ein weiteres Spielfeld aufdecken möchte. Der Spieler hat drei Versuche auf diesem Wege neue Sprünge zu sammeln. Der dritte Versuch muss in jedem Falle akzeptiert werden.

ein Spiel von 2008. Veröffentlicht: 14.03.2017

Karten-Rollenspiel
Eigenwerbung!